Flic Flac (Ludewigt)

Leider blieb der erhoffte Erfolg mit dem Geschäft aus und so wurde Ludewigts Megadance wie fast alle von HUSS gebauten Exemplare mit Überschlaggondeln ausgestattet. Außerdem wurde der Name von Megadance auf Flic Flac geändert sowie weitere Designänderungen vorgenommen.


Familie Ludewigt tauschte 1996 den Flic Flac bei der Firma Heitmann-Schneider gegen eine Wildwasserbahn für den neuerworbenen Jaderpark ein. (Siehe hier: Wildwasser 1 – Heitmann-Schneider).


Die Fa. Heitmann reiste bis 2000 mit dem Flic Flac und tauschte ihn im Berliner Spreepark dann ebenso wieder gegen eine Wildwasserbahn ein. (Die Heutige Posiedon).


Hier spielte der Flic-Flac seine letzte Saison, denn Ende 2001 wurde der Berliner Spreepark wegen Insolvenz geschlossen. Bis 2008 stand das Karussell aufgebaut auf dem verwildernden Parkgelände und war dort seinem Verfall preisgegeben, ehe es schließlich von der Firma Goetzke (München) erworben wurde. Das Geschäft wurde verschrottet, wobei Teile der Rückwand, Fahrstand, Lichtmasten und die Deko-Rauten am Fahrgeschäft „Rocket“ der Firma Goetzke eine Wiederverwendung fanden. Die Gondeln wurden noch im April 2019 zum Verkauf angeboten.


Bilder vom Flic Flac unter Fa. Ludewigt


Hier geht es zu den Bildern bei uns im Forum:


Flic Flac - Ludewigt


Quelle: www.Ride-Index.de


Bilder vom Megadance

Hier geht es zu den Bildern: Megadance - Ludewigt


Quelle: www.Ride-Index.de

Ehrenkarte von Fa. Schneider-Heitmann