Filmpark Babelsberg

Zu sehen gibt es eine Menge. Stuntshows, geführte Besichtigungen echter
Filmkulissen oder Filmtiertraining bieten Abwechslung und Unterhaltung
zugleich.


Die täglichen Shows dauern jeweils rund dreißig Minuten. Die Stuntshow im
Vulkan zeigt den uralten Kampf zwischen Gut und Böse. Spektakuläre Stunts
einer Crew, die bereits in mehreren Filmen ihr Können unter Beweis stellen
durften, fehlen dabei ebenso wenig wie Explosionen, die von den
Pyrotechnikspezialisten perfekt inszeniert werden. Hier wird eindrucksvoll
gezeigt, wie viel Disziplin, Können und Erfahrung nötig sind, um eine
Filmszene realistisch wirken zu lassen.


Bild: Manfred Thomas | Filmpark Babelsberg


Die Westernshow Tierisch verdreht ist seit April im Programm und bietet eine
amüsante, etwas skurrile und auf jeden Fall unterhaltsame Show, in der es nicht
nur einen etwas merkwürdigen Sheriff gibt, sondern auch einen flüchtigen
Cowboy, eine Lady und – Big Foot. Wie der in die ganze Geschichte passt,
sollte man sich unbedingt ansehen.


Die Fernsehshow können die Besucher hautnah erleben, wie es in einem
Studio läuft. Sowohl vor als auch hinter der Kamera kann man selbst sein
Können einbringen.


Manchmal kommen Filme ohne Tiere einfach nicht aus. Und diese müssen
durchaus trainiert werden, damit sie genau so reagieren, wie es sein muss. Das
Filmtiertraining kann man hier live erleben, und vielleicht kann man hier auch
lernen, wie man dem eigenen geliebten Vierbeiner beibringt, die Zeitung zu
bringen.


Die Filmsettour bringt die Besucher an originale Kulissen. Sei es das Außenset
von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, das Military Camp aus „Monuments Men“
oder die Außendekoration „Lummerland“, hier ist man mittendrin in der Welt
des Films.


Außerdem sehen die Besucher, was sich hinter den Kulissen abspielt: Wie
Maskenbildner und Kostümbildner arbeiten, sie können sich in Filmkulissen
frei bewegen oder im Dome of Babelsberg Teil eines Computerspiels werden.
Das 4D-Actionkino bietet eine rasante Fahrt in einer Lore durch den Wilden
Westen, und im Dock 8 – das geheimnisvolle U-Boot entwickeln Maschinen
ein merkwürdiges Eigenleben.


Dazu kommen besondere Events.


Der Filmpark Babelsberg ist ein etwas anderer Freizeitpark, und wer gern
einmal der Welt des Films nahe kommen möchte, ist hier bestens aufgehoben.
Genaue Informationen über Öffnungszeiten, Preise, Events und vieles mehr gibt
es unter http://www.filmpark-babelsberg.de