Cranger Weihnachtszauber 2020 wird wegen Corona-Pandemie ausfallen

Bis zuletzt war vom Veranstalter geplant, den Cranger Weihnachtszauber in diesem Jahr als mobilen Freizeitpark auf einer größeren Fläche als bisher und mit entsprechendem Hygienekonzept am 19. November auf dem Cranger Kirmesplatz in Herne eröffnen zu können. Die deutschlandweit steigenden Infektionszahlen und insbesondere die Einstufung des Ruhrgebietes und der Stadt Herne als Risikogebiete haben jedoch dazu veranlasst, den Weih- nachtszauber in diesem Jahr nicht durchzuführen.


„Wir tragen auch eine Verantwortung für die Bürgerinnen und Bürger.“, sagt Sebastian Küchenmeister, „Sicher- lich ist es eine schmerzliche Entscheidung, den Cranger Weihnachtszauber in diesem Jahr nicht durchführen zu können. Mein Berufsziel ist, unseren Gästen eine schöne, wunderbare Zeit auf unserem Weihnachtsmarkt zu ermöglichen. Im Hinblick auf unsere soziale Verantwortung ist die getroffene Entscheidung dennoch die richtige.“



Für die Stadt Herne steht der Schutz der Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger im Mittelpunkt. Daher war letzt- lich eine einvernehmliche Entscheidung der richtige Weg, um in einer schwierigen Zeit keine unnötigen Risiken einzugehen. Eine Veranstaltung unter den Rahmenbedingungen und Einschränkungen der Pandemie hätte alle Beteiligten eher belastet. Die Stadt Herne betont, dass die Gespräche bis zur Entscheidungsfindung sehr konst- ruktiv waren und ist dem Veranstalter dafür dankbar.


Sebastian Küchenmeister zeigt sich dennoch schon jetzt zuversichtlich für das nächste Jahr. 2021 soll es, nach hoffentlich überstandener Pandemie, „den schönsten Cranger Weihnachtszauber aller Zeiten“ geben. Hierzu sind bereits Ideen und Projekte in Arbeit, deren Umsetzung ursprünglich schon für 2020 angedacht war. Die Reali- sierung soll nun im nächsten Jahr auf dem Cranger Kirmesplatz in Herne zum Cranger Weihnachtszauber 2021 präsentiert werden.