Ikarus (Fa. Distel)

Der Ikarus feierte auf dem Maimarkt in Landau seine Premiere. Im Jahr 2005 wurde der Ikarus für das Fahrgeschäft "Jumping" in Zahlung gegeben.



Im Jahr 1996 bis zum Sommer 1997 wurde das Geschäft von der Firma Rüdiger aus Österreich präsentiert. Danach übernahm die Firma Hofmann/jehn aus Leipzig den Ikarus.


&thumbnail=medium



In der Winterpause 2003/2004 übernahm die Firmen Kooperation Blume-Wollenschläger aus Berlin den Ikaurs. Zur Saison 2004 wurde das Geschäft als „Ikarus - Der Mythos“ umgestaltet. Die Reise wurde Ende 2006 eingestellt Im Jahre 2009 präsentierte die Firma Wollenschläger das Geschäft noch einmal auf zwei Berliner Volksfesten, bis es schließlich im Herbst 2009 nach Chile verkauft wurde. Der Ikarus steht seit 2011 im Freizeitpark Fantasilanda in Santiago de Chile.

Daten & Fakten

Besitzer:

1. 1984-95 Distel (München)

2. 1996-97 Rüdiger (Graz/Österreich)

3. 1997-03 Hofmann & Jehn (Leipzig)

4. 2004-08 Blume & Wollenschlaeger (Berlin),

5. 2009 Wollenschlaeger (Berlin)


Hersteller/Typ: Huss Condor

Spielzeit: 1985 - 2005, 2009

Baujahr: 1984

Maße (BxTxH): 22 x 23 x 35 m, Flughöhe 30 m

Anschluss: 200 kW


Quelle: www.Ride-Index.de