Cannstatter Wasen 2018

  • Erstmals gefeiert wurde das Cannstatter Volksfest im Jahre 1818. Gedacht als „jährlich am 28. September zu Kannstadt abzuhaltendes landwirtschaftliches Fest“. Der indirekte Anlass des ersten Volksfestes liegt in Asien, wo 1815 der indonesische Vulkan Tambora explodierte. Gase und Staub sorgten jahrelang für Klimaveränderungen (Jahr ohne Sommer)


    und damit für die Missernten und Hungersnöte. So wurde ein


    landwirtschaftliches Fest und eine landwirtschaftliche


    Unterrichtsanstalt geschaffen, bekannt als Universität Hohenheim.


    Bereits im ersten Jahr war das Volksfest ein großer Erfolg. Es wurde von


    weit mehr als 30.000 Gästen und Mitwirkenden berichtet. Mit der Zeit


    wurde das Cannstatter Volksfest größer und gewann an Bedeutung.


    Höhepunkte in der frühen Geschichte des Volksfestes waren die Feiern zum


    25. Regierungsjubiläum König Wilhelms I. am 28. September 1841 und das französisch-russische Zweikaisertreffen mit Besuch auf dem Wasen am 28. September 1857. Am 28. September 1876 kamen Kaiser Wilhelm I. und sein Schwiegersohn Großherzog Friedrich I.


    zum Volksfest, ebenso im Jahre 1881. Im 19. Jahrhundert dauerte das


    Fest zunächst nur einen einzigen, später drei, dann vier, ab den 1920er


    Jahren schließlich fünf Tage. Zu Beginn der 1950er Jahre wurde der Wasen


    dann auf zunächst zehn, dann zwölf und schließlich 1972 auf 16 Festtage


    ausgedehnt. Seit 2007 dauert das Fest 17 Tage, da der Auftakt von


    Samstag auf Freitag vorverlegt wurde.


    Zunächst gab es noch wenige „Volksfest-Buden“ mit Schaustellern und


    Bierausschank. Sie wurden zugunsten der königlichen Loge und der


    Honoratioren-Tribünen an den Rand des eigentlichen Festgeländes


    verbannt. Bereits 1860 kam es infolge der zunehmenden


    Schausteller-Zahlen zu der heute typischen Anordnung in drei


    Hauptstraßen und zahlreichen Nebenstraßen, um den von Jahr zu Jahr immer


    größer werdenden Besucherzahlen genügend Platz zu lassen.


    Das Cannstatter Volksfest wurde bis 2006 am Samstag um den 27.


    September, dem Geburtstag von König Wilhelm I., zu dessen Ehren


    eröffnet; der früheste Termin ist der 22. September. Seit 2007 öffnet


    das Volksfest bereits am Freitag um 15 Uhr; am Freitagabend wird der Fassanstich durch den Stuttgarter Oberbürgermeister live im regionalen Fernsehen übertragen.

  • Dieses Thema enthält 40 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.