Beiträge von Killermöve

    Abwarten ob der tatsächlich an den Start geht , sollte ja auch mal ein Laufgeschäft namens Circus World oder so ähnlich kommen , kam dann letztendes auch nicht.

    Ja, das lag aber meines wissens nicht an Fehlauer, sondern an dem was der Hersteller produziert hat. Wäre das Geschäft so gebaut worden wie geplant, wäre Fehlauer damit auch gereist. Den Aqua King hat man damals ja auch paralell betrieben.



    Back to topic: Hier ist die Website des vermuteten Vorbesitzers: http://mach1ride.com/

    Das ist genau das wovor ich immer Angst hatte und habe, das Menschen diese *#*+#ä DSGVO nicht verstehen und falsch anwenden. Wenn die da später stehen und spielen sieht es doch auch jeder und die Namen tauchen überall auf. So ein Bullshit.


    Wenn Listen im Netz auftauchen ist das doch kostenlose Werbung für den Dom und andere Veranstaltungen. Anscheint geht es der Stadt Hamburg zu gut, so das man auf so etwas verzichten kann.


    Beim nächsten mal sagt der Fußball Verein Blaues Nilpferd E.v. das die keine Startaufstellung mehr rausgeben und die Spieler ohne Nummer auflaufen aus Datenschutzgründen.

    Frage: Die allermeisten großen Veranstaltungen werden doch von irgendwelchen kommunalen Stellen organisert, müsste man dann nach der Logik nicht auch deren Namen auf den Internetseiten der Kommunen unkenntlich machen? Wo kämen wir denn hin wenn jeder einfach so nachschauen könnte wie der Sachbearbeiter im Ordnungsamt heißt ... ;):saint:

    Einer der Scooter im Norden der es am wenigsten nötig hat.

    Ja und nein. Ja, der Top In ist wirklich gut gestaltet, aber auf der anderen Seite ist es auch einer der ganz wenigen Scooter, die sich in einer Konkurrenzsituation befinden. Die meisten (kleineren) Scooter haben ihre festen Plätze auf denen meist auch nur sie stehen. Der Top In steht mehrmals im Jahr auf Plätzen mit mehr als einem Scooter, muss sich also beim Publikum bewähren. Zudem könnte hier und da der eine oder andere Marktmeister der großen Plätze versucht sein einen Konkurrenten zu verpflichten oder die Anzahl der Scooter zu verringern, während auf kleineren Plätzen die Marktmeister froh sind wenn sich irgendwer mit einem AS bewirbt. So paradox es ist, wenn ein Scooter oben mitspielt muss konsequent investiert werden, während ein mittelmäßiger Scooter erstmal keine größeren Konsequnzen fürchten muss solange kein neuer Scooter in der Region auftaucht.

    Die Schaustellerfamilie Kauffmann aus Bopfingen hat kurz vor dem Jahreswechsel einen neuen Autoscooter vom tschechischen Hersteller Kolmax Plus erhalten. Die Maße der Fahrbahn betragen 20mx11m. Die Firma ist bereits in Besitz eines Adesko-Scooters.


    Quellen: Link 1 und Link 2

    Laut der Bewerberliste von Bad Kreuznach läuft der Intoxx jetzt unter Fa. Husar.

    Laut ebenjener Liste stammt der neue Besitzer, oder besser die Besitzerin Ricarda Husar aus Trebur. Das liegt südlich von Rüsselsheim am Rhein. Nach meiner Recherche ist sie derzeit nicht als Schaustellerin tätig sondern leitet ein Unternehmen aus dem Baugewerbe.

    Laut der Bewerberliste von Bad Kreuznach läuft die Leoparden Spur jetzt unter F.Zinnecker

    Neuer Besitzer ist Freddy Zinnecker aus Passau, dem gehört auch das Laufgeschäft "Freddy's Circus". Ich könnte mir daher vorstellen das man mit der Leopardenspur viel in Ostbayern unterwegs ist. Die Dichte an ME's ist hier deutlich geringer als bspw. in Norddeutschland. Die Leopardenspur wechselt übrigens seit ihrem Bau 1974 zum ersten Mal den Besitzer. Familie Heindel gibt sie, laut Verkaufsanzeige, aus Altersgründen ab. Die Chefin des Betriebs war letztes Jahr verstorben. Die Augsburger Allgemeine widmete ihr einen Artikel: Link. So gut wie das Laufgeschäft von Zinnecker gepfelgt ist, dürfte das Geschäft auch weiterhin in verantwortungsvollen Händen sein.

    Oh, da bin ich ja mal gespannt ob auch die nördlichen Plätze von Ihm gehalten bzw übernommen werden. In Ibbenbüren gehört der Skipper ja seit ewigen Zeiten zum Stamm.

    Der neue Besitzer stammt ja aus Frankfurt a.M., der alte aus Oberursel vor den Toren Mainhattans, insofern wird sich das Tourgebiet wohl nicht großartig ändern. In Bruchhausen könnte ich mir aber vorstellen das jetzt Stummer als lokaler Schausteller den Vorzug erhält.

    Gerüchten zu Folge soll der Breakdance von Jansen seinen Besitzer gewechselt haben und zu einem anderen Schausteller von Niederrhein gewechselt sein. Berichten zu Folge soll das Fahrgeschäft den Hof von Jansen auch schon verlassen haben. Weiß da jemand mehr ?