Brokser Heiratsmarkt öffnet am Wochenende seine Tore

Jedes Jahr kommen rund 400 000 Besucher in den Luftkurort Bruchhausen – Vilsen, um dem Brokser Heiratsmarkt zu erleben. Auf einer Gesamtfläche von ca. 9 Hektar werden nicht nur mehr als dreißig Fahrgeschäfte für Groß und Klein, sondern auch eine rund 3000 m2 große Gewerbeschau die Besucher erwarten. Hier werden wieder diverse Händler aus der Umgebung ebenso wie überregionale Firmen ihre Unternehmen vorstellen. In den Zelten werden 65 Aussteller erwartet, das Freigelände bietet Platz für 45 Unternehmen.


Zu den Highlights des Brokser Heiratsmarktes zählt die Misswahl im Musikladen – Zelt am 23. August. In mehreren Durchgängen präsentieren sich die Teilnehmerinnen sowohl in eleganter Mode als auch im Strandoutfit und müssen dem Moderator in einem Interview den Fragen stellen. Die Siegerin qualifiziert sich für die Wahl zur „Miss Niedersachsen“. Um 22.00 Uhr wird das „Rendezvous der Sterne“ den Himmel erleuchten. Das Feuerwerk begeistert jedes Jahr wieder die Besucher des Brokser Heiratsmarktes.


Der Heiratsmarkt macht seinem Namen alle Ehre. Denn hier können Paare im Brokser Zelt den Bund der Ehe schließen – allerdings nur spaßeshalber. Die „Ehe auf Probe“ wird standesgemäß vollzogen: mit Zylinder, Schleier und Brautstrauß. Auch gibt es einen Trauspruch, einen Sekt und – passend zum Ort – ein Lebkuchenherz. Das Brautpaar bekommt nach der Zeremonie eine Heiratsurkunde, die täuschend echt aussieht, natürlich darf auch das Hochzeitsfoto nicht fehlen. Die „Ehe“ dauert allerdings nur bis zum Ende des Marktes. Diesen Spaß gönnen sich jährlich etwa 150 Paare. Der Heiratsvermittler ist stets eine bekannte Persönlichkeit. In diesem Jahr übernimmt der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne die ehrenvolle Aufgabe.


Quelle: www.Ride-Index.de


Falls die Damen noch einen Heiratswilligen suchen, könnten sie auf der Junggesellenversteigerung fündig werden. Am Dienstag, dem 27. August, können die Männer ab 10.00 Uhr ersteigert werden. Vorher müssen sie sich allerdings noch ein wenig präsentieren, denn man will ja schließlich wissen, was man bekommt. Und nicht nur Muskeln, sondern auch Intelligenz sind wichtig. Wer zu seinem ersteigerten edlen Ritter noch ein Pferd braucht, kann es vorab auf dem Pferdemarkt kaufen. Ab 7.00 Uhr werden hier Pferde, Ziegen, Esel und Kleintiere verkauft – der Handel wird mit dem traditionellen Handschlag besiegelt.


Bei den Fahrgeschäften gibt es in diesem Jahr gleich fünf Neuheiten auf dem Brokser Markt. Erstmals mit dabei sind der
Twister (Kaiser), Mach 1

(Fehlauer), Speed Wave (Freiwald), der Autoscooter Star-Light (Mantau) undFuzzy's Lachsaloon (Rasch). Hempen wird mit dem Big Bamboo nach 2014 zum zweiten Mal in Bruchhausen-Vilsen dabei sein, und auch Heroes (Fick) absolviert nach 2016 ein erneutes Gastspiel.


Die gesamte Beschickung sieht wie folgt aus:


Riesenrad Around The World (Cornelius)

Mach 1 (Fehlauer)
Twister (Kaiser)
Rock Express (Dormeier)

Break Dancer No. 1 (Dreher-Vespermann)

Piratenrutsche (Meyer)
Shaker (Fick)
Polyp (Stummer)

Hip Hop Jumper (Stummer)
Heroes (Fick)
Speed Wave (Freiwald)
Autoscooter Star-Light (Mantau)

Scary House (Hansla)

Fuzzy's Lachsaloon (Rasch)

Big Bamboo (Hempen)


(Alle Angaben ohne Gewähr)